COUNTDOWN
Bis zum nächsten Schützenfest
(30.06. - 02.07.2018)
TERMINE
01.12.2017
Fahrt des Geschäftsführenden Vorstands

02.12.2017
Fahrt des Geschäftsführenden Vorstands

06.12.2017
Sitzung Geschäftsführender Vorstand

» Alle Termine anzeigen

Historisches

Im Jahre 1949 fanden sich in Arnsberg 18 musikbegeisterte Schützenbrüder zusammen. Sie gründeten unter dem damaligen Tambourmajor Heinz Franz das heutige Tambourcorps der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft.

Die musikalische Mitgestaltung der Schützenfeste der Nachbar-Schützengesellschaften in Rumbeck, Muffrika, sowie des eigenen Arnsberger Schützenfestes gehören zu den festen Veranstaltungspunkten des Spielmannszuges.

Von 1978 bis 1991 übernahm Herbert Krick als Nachfolger von Ferdi Uerschels das musikalische Gelingen des Tambourcorps. Nach 31 jähriger Tätigkeit, darunter 14 Jahre als Tambourmajor, beendete er 1991 seine aktive Zeit. Von 1992 bis 2001 war Gerald Heinemann als Tambourmajor für die musikalische Unterstützung durch das Tambourcorps bei den Schützenfesten verantwortlich.
Das Amt des Tambourmajors übergab er im Jahr 2001 an Mark Drepper, aber er steht dem Tambourcorps weiterhin als Trommler zur Verfügung.
Drepper übte das Amt des Tambourmajors 16 Jahre aus und übergab es im Frühjahr 2017 an den aktuellen Tambourmajor Dominik Bexen. Mark Drepper bleibt aber weiter aktiv im Verein und spielt die Trommel.

(Stabwechsel im Tambourcoprs 2017! Mark Drepper und der neue Tambourmajor Dominik Bexen)

 

Die geschäftliche Führung lag seit 1981 in den Händen des ersten Vorsitzenden Meinolf Neumeister, der nach 15 jähriger Tätigkeit sein Amt zur Verfügung stellte, aber weiterhin dem Tambourcorps als Flötist und Flötenausbilder die Treue hält.
Sein Amt als 1. Vorsitzender übernahm 1996 Hans-Werner Gleie und führte dies bis 2004, wo er von Dirk Bornemann abgelöst wurde.

Dirk Bornemann verstarb leider, nach schwerer Krankheit, im Alter von nur 41 Jahren im Sommer 2009. Der Spielmannszug verlor nicht nur den 1. Vorsitzenden, sondern, mit 35 aktiven Jahren, auch einen der treusten Spielleute des Vereins und einen guten Freund.
Das Amt übernahm in der Übergangszeit der stellvertretende 1. Vorsitzende Benjamin Rath bis dann auf der nächsten Generalversammlung am 6.3.2010 Dorothee Schmitten zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Schmitten stellte sich dann nach 5 Jahren im Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl, daher wählte die Generalversammlung am 7. März 2015 Sabine Zweimann zur neuen 1. Vorsitzenden.

Eine kleine Rarität des Tambourcorps ist das Jagdhornblasen, das sich seit der Gründung bis heute gehalten hat.

Im Jahre 1999 feierte das Tambourcorps der Arnsberger Bürgeschützengesellschaft sein 50jähriges Bestehen, welches mit einem großen Festumzug und anschließendem Bühnenspiel unseren befreundeten Vereinen und ehemaligen Spielleuten groß gefeiert wurde.

Im Jahr 2009, zum 60. Geburtstag des Vereins, geht es auf Musikfahrt nach Bern-Kastel-Kuess, zum "Weinfest der Mittelmosel", an dessen Festumzug das Tambourcorps teilnimmt.

Die drei ältesten

Der 1. Vorsitzende Dirk Bornemann und Tambourmajor Mark Drepper waren im Jahr 2004 besonders stolz Erich Bornemann, Hans Glock und Heiner Scharfe für 50 Jahre engagiertes Musizieren auszeichnen zu dürfen. Die "Drei Alten", wie sie liebevoll genannt werden, erhielten den goldenen Mitgliedsorden und wurden, durch eine Urkunde und goldene Schulterklappen gezeichnet, zu den ersten Ehrenmitgliedern des Tambourcorps ernannt.

Die drei Alten

(v.l.n.r. Heiner Scharfe, H.-W. Gleie, Dirk Bornemann, Birgit Glock, Matthias Göbel, Erich Bornemann 2014 leider verstorben, Mark Drepper, Hans Glock, Jörg Glock)

Veranstaltungen

Gründungsfest: Einmal im Jahr verbringt das Tambourcorps einen gemeinsamen, gemütlichen Abend mit Familien. Ein Vogelschießen mit anschließender Proklamation des Königspaares darf auch hier nicht fehlen. Eine Tombola, Schätzspiele oder ein kleiner Wettkampf rundet den Abend ab und und für das leibliche Wohl ist natürlich auch immer gesorgt.

Jugendfahrt: Das Tambourcorps ist besonders Stolz auf seine Nachwuchsarbeit und ist sehr erfreut über die immer größer werdende Anzahl junger Musiker und Musikerinnen, so dass 2008 erstmalig eine Jugendfahrt in einen Freizeitpark unternommen werden konnte und dies soll auch nicht die letzte Fahrt gewesen sein.

Phantasialand 2008

Phantasialand 2008

Zapfenstreich: Jedes Jahr wird vom Tambourcorps der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft der Zapfenstreich mitgestaltet. Das Solo wird gespielt von Marina Götte und Dirk Scharfe an der Querflöte und von Benjamin Rath und René Heidrich auf der Trommel.

Zapfenstreich vor dem alten Rathaus

Zapfenstreich vor dem alten Rathaus