COUNTDOWN
Bis zum nächsten Schützenfest
(04.07. - 06.07.2020)
TERMINE
17.11.2019
Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

04.12.2019
Sitzung Geschäftsführender Vorstand

08.12.2019
Nikolausfeier der 4. Kompanie in der Festhalle

» Alle Termine anzeigen

Termine der Ersten

Aktuelles zum Ostturm:

Wegen massiver Abbrüche aus dem Mauerwerk an der Ostseite der Schlossruine wurde seitens der Stadt Arnsberg die Nutzung des Ostturms bis auf weiteres untersagt.

Leider können daher z. Zt. keine Veranstaltungen im Ostturm stattfinden.

Hierfür bitten wir um Verständnis!

Sonntag, 5. Januar                   Neujahrsfrühschoppen im Kompanielokal Zum Grünen Haus

11.00 Uhr

Samstag, 8. Februar                Winterwanderung mit anschließendem Grünkohlessen im

                                                         Kompanielokal Menge

Samstag, 14. März                    Kompanieversammlung im Kompanielokal Menge

19.00 Uhr

Seniorentreffen 2019

Am Samstag, den 2. November 2019 trafen sich um 14:00 Uhr 25 Senioren der Ersten Kompanie an der Propsteikirche.

Bei einer Führung unter der Leitung von Frau Hönig wurden die Ausgrabungen in den alten Gebäuden des Klosters Wedinghausen vorgestellt und erläutert. Besonders im Blick stand das erst kürzlich entdeckte Grab des Klostergründers Graf Heinrich 1. von Arnsberg. Die Ausmalungen des Grabes und die freigelegte Warmluftheizung des Kapitelsaales zeugen von der Bedeutung dieses Klosters.

Für diese informative Führung gilt unser Dank Frau Hönig.

Auf dem schnellsten Weg (mit dem PKW) begaben wir uns nun Richtung Sebastianhütte. Dort wurden wir schon von den "Daheimgebliebenen" erwartet. Bei Speis und Trank verlebten wir einen geselligen Abend bei Gesprächen zu alten und neuen Themen, sowie dem ein oder anderen Döneken.

 

Kompaniepoklschießen 2019

Bei angenehmer herbstlicher Witterung fand am 5. Oktober das diesjährige Kompaniepokalschießen in der Sebastianhütte statt. Vor der Hütte war in zwei Feuerschalen heftig Glut gemacht worden, um den Hunger der Schützenschwestern und -brüder mit leckeren Kartoffeln und Mettigeln aus dem Kartoffelfeuer zu stillen. Das Schießen wurde in bewährter Manier von Schießwart Lukas von Canstein geleitet. In den Kategorien gab es folgende Platzierungen:

Bei den Senioren siegte Jürgen Liesau vor Hans-Josef Bornemann und Klaus Schuster. Bei den Damen gab es folgende Reihenfolge: Katharina Schuster vor Anna-Maria Bornemann und Petra von Canstein. In der Schützenklasse siegte Lars Kielmann vor Robert Trusheim und Dirk Rickert. Das Schießen um die Ehrenscheibe konnte Anna-Maria Bornemann für sich entscheiden.

 

 Sieger und Platzierte mit Schießwart Lukas von Canstein (links im Bild)

Neuer Kompanieführer

Text und Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg. Die 1. Kompanie der Bürgerschützen hat einen neuen Chef, der langjährige Zugführer Jürgen Liesau setzte sich am Samstagabend gegen seinen Mitbewerber Klaus Bause durch und löst damit Herbert von Canstein ab, der für dieses Amt nicht mehr kandidierte. Eine stolze Anzahl von 69 Schützenbrüdern und einer Schützenschwester waren der Einladung zur Versammlung in den Gasthof „Zum alten Schloss“ gefolgt.

Der scheidende Kompanieführer hatte sich zuvor bei den Schützen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 14 Jahren bedankt. „Ich war immer mit Freude und Überzeugung dabei, aber als amtierender König kommt es leider zu Terminüberschneidungen, die sich nicht vertragen“, erläuterte „Happy“ die Gründe für seinen Abschied. Schon bei der letzten Wahl habe er signalisiert, dieses Amt nur noch bis zum Ende des Königskompaniejahres auszuüben. Dass er dann selbst König geworden sei, habe diese Entscheidung nun beschleunigt, denn „zwei Herren zu dienen, verträgt sich nicht miteinander“. Herbert von Canstein verabschiedete sich von seiner Altstadtkompanie mit einem dreifachen „Horrido und Hussassassa“. Zugführer Michael Schuster übernahm anschließend die Leitung der Versammlung und startete den Wahlvorgang. Der Vorstand der „Ersten“ schlug als Kandidaten Zugführer Jürgen Liesau vor, der ehemalige Leiter der Kommission für Öffentlichkeitsarbeit Klaus Bause warf ebenfalls seinen Hut in den Ring. Beide Bewerber stellten auf Antrag von Thomas Schneider ihre Ziele und Zukunftspläne vor, danach wurde es spannend. 70 Stimmzettel wurden verteilt, mit Namen versehen und schnell wieder eingesammelt. Währenddessen gab es draußen bei einer Zigarettenlänge schon Spekulationen um den Gewinner und den Zweitplatzierten. Das Ergebnis war dann eindeutig: Von 69 abgegebenen Stimmen konnte Jürgen Liesau 38 für sich verbuchen, 30 Stimmen entfielen auf Klaus Bause, zudem gab es eine Enthaltung. Der neue Kompanieführer bedankte sich bei den Anwesenden für das Vertrauen und gab weiter an Hans-Josef Bornemann, der in seiner Laudatio auf den scheidenden Schützen-Chef Herbert von Canstein dessen ehrenamtliches Engagement in zahlreichen Bereichen des Arnsberger Vereinslebens hervorhob. Für seinen tatkräftigen Einsatz um das Schützenwesen wurde ihm 2013 das Ehrenzeichen in Gold der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft verliehen. Da setzten die Schützen der Altstadt am Samstagabend noch ein i-Tüpfelchen drauf und ernannten Herbert von Canstein zum Ehrenkompanieführer. Eine Anekdote am Rande. Während der Wahl zum Fähnrich fragte die Bedienung: „Wer möchte noch eine Frikadelle?“ Richtige Frage, aber falscher Zeitpunkt. Die Schützenbrüder zeigten alle auf, aber nicht, um eine Bulette zu ordern, sondern um abzustimmen. Ob „Nocko“ oder Svenja später noch 70 Frikadellen braten mussten, ist nicht bekannt.

 

 

Info-Box 1. Kompanie

Wahlen zum Kompanievorstand:

1. Zugführer Christian Drees

Schatzmeister Jochen Luig

Schießwart: Lukas von Canstein

Stellvertretender Geschäftsführer: Alex Kriehn

Jugendvertreter Torben Hömberg

Fähnrich: Yvonne Müller

Für das Amt des stellv. Schießwarts gab es keinen Kandidaten, der Posten bleibt vakant.

Familienfest 2018 im und am Ostturm

An einem verregneten Samstag im August feierte die Erste Kompanie der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft ihr Kinder und Familienfest im und am Ostturm. Wie in jeden Jahr trafen sich alle Kinder auf dem Schlossbergplateau um mit unserem vereinseigenen Klangkörper zum Ostturm zu marschieren. Hier warteten auf die Kinder Leckereien und Getränke.

Der stellvertretende Kompanieführer Jürgen Liesau eröffnete nach dem Eintreffen des Königspaares Herbert und Vanessa, den Hauptleuten und den anderen Kompanien unter schwacher Beteiligung der eigenen das Fest.

Die Kinderbelustigung, die wieder von Frauen aus der Kompanie durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg. Leider konnte im diesem Jahr die Springburg nicht aufgebaut werden weil es zu stürmisch war, aber fürs nächste Jahr ist sie wieder eingeplant. Hierfür noch mal ein Dankeschön an die 4. Kompanie, die uns ihre Springburg zur Verfügung gestellt hatte.

Als der Zeiger dann immer mehr in Richtung 17:00 Uhr wanderte wurde es unruhig am Ostturm. Das Vogelwerfen sollte beginnen. Nach dem Hinweis unseres Hauptmanns, uns zu beeilen, weil eine Gewitterfront auf uns zu kam, ging es nach den Ehrenwürfen zügig weiter. Es ging zu wie in der Formel 1. Holz um Holz flog auf den Vogel, der sich dieses Jahr auch nicht lange wehren wollte. Schon in der 3 Runde wurde er durch Philipp Frielinghausen von der Stange geholt.

Philipp erkor sich Sophie Reichling zur Königin. Beide sind 7 Jahre alt. Philipp besucht die Johannesschule und spielt gerne Fußball und Tennis. Sophie besucht die Südesschule Rheine, bastelt und turnt gerne. Hier sieht man, dass selbst das Kinderfest der Ersten über die Stadtgrenze bekannt ist.

Die Proklamation der Beiden musste dann im Ostturm vollzogen werden, da sich der Hinweis unseres Hauptmanns bestätigt hatte und es aus Kübeln regnete. Maro Jost und Alexa Brune übergaben dann schweren Herzens die Insignien an Philipp und Sophie. Die Beiden wurden dann anschließend mit einem kräftigen Horrido bedacht.

Bei Gemütlichkeit und guter Versorgung wurde dann noch bis in den frühen Morgen hinein gefeiert.

 

Dirk Rickert