COUNTDOWN
Bis zum nächsten Schützenfest
(30.06. - 02.07.2018)
TERMINE
22.09.2017
Kreisschützenfest in Hüsten

23.09.2017
Kreisschützenfest in Hüsten

24.09.2017
Kreisschützenfest in Hüsten

» Alle Termine anzeigen

Gesellschaft

 

 

 

Protokoll
der Generalversammlung der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft e.V.
vom 21. März 2015 in der Festhalle

TOP 1 – Begrüßung und Totenehrung
Hauptmann Peter Erb eröffnet um 17.08 Uhr die Generalversammlung und begrüßt die erschienenen Mitglieder in der Festhalle. Sein besonderer Gruß gilt Schützenkönig Christian Drees sowie Jungschützenkönig Marcel Krick, dem Ehrenhauptmann Georg Schelle, dem ehemaligen Hauptmann Dr. Detlev Dolle, den anwesenden Ehrenkompanieführern Uwe Schröder und Theo Hilligsberg und dem einzig anwesenden Pressevertreter Wolfgang Becker.
Hauptmann Erb stellt fest, dass satzungsgemäß, form- und fristgerecht durch öffentlichen Aushang und Anzeige in der Tagespresse eingeladen worden ist und verliest die Tagesordnung für die heutige Generalversammlung, gegen die es keine Einwände gibt.
Anschließend wird durch Schriftführer Jörg Werdite das Protokoll der Generalversammlung vom 29. März 2014 verlesen. Wortmeldungen oder Beanstandungen gibt es keine.
Die versammelten Schützenschwestern und Schützenbrüder erheben sich auf Bitte des Hauptmanns von ihren Plätzen und gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft.

TOP 2 - Jahresbericht
Hauptmann Peter Erb verliest seinen Jahresbericht anhand des Terminplans 2014 (hier werden einige Veranstaltungen der Kompanien sowie der Gesellschaft und Feste von auswärtigen Vereinen besonders erwähnt), Schützenfestrückblick, sowie Zahlen/Daten/Fakten. Auf das Kreisschützenfest, welches die Arnsberger Bürgerschützen im Jahr 2014 ausgerichtet haben, geht der Hauptmann separat ein. Die Ergebnisse des Gesellschaftspokalschießens und die Erfolge der Schießgruppe wurden ebenfalls vorgetragen. Aufgrund des 40-jährigen Jubiläums unseres Schießsportzentrums findet im Juni 2015 eine große Feier, ausgerichtet von der Schießsportgruppe, statt, zu der auch jeder Besucher der Generalversammlung eingeladen ist. Mit Dank an alle Schützenschwestern und -brüder, den Kompanien und Kommission, den Musikgruppen, dem Hofstaat und den Vorständen beendet Peter Erb seinen Jahresbericht.
Anmerkungen und Wortmeldungen zum Bericht des Hauptmanns gibt es nicht.

TOP 3 - Rechnungslage
Gem. §10 der Satzung berichtet Rendant Christian Vernholz unter Hinweis darauf, dass der konsolidierte Jahresabschluss 2014 inkl. der Abschlüsse der vier Kompanien noch folgt, über die Finanzlage der Gesellschaft. Da das Kreisschützenfest auch finanziell sehr zufriedenstellend ausgefallen ist, kann der Rendant von überaus positiven Zahlen berichten. Anschließend trägt er das Jahresbudget für 2015 vor. Weder zum Jahresabschluss noch zum Budget, die durch eine ausführliche und übersichtliche Präsentation erläutert werden, gibt es Wortmeldungen oder Einwände.

TOP 4 – Bericht Kassenprüfung / Entlastung des Vorstandes
Franz-Anton Henneke verliest den Bericht der Kassenprüfer. Dirk Leismann und er haben die Kasse auf rechnerische Richtigkeit geprüft. Beanstandungen gab es nicht.
Die Versammlung stimmt anschließend der nach §10 Nr. 1 der Satzung von Franz Anton Henneke vorgeschlagenen Entlastung der Rendanten und des gesamten geschäftsführenden Vorstandes zu. Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes enthalten sich bei dieser Abstimmung.

TOP 5 – Wahl der Rechnungsprüfer
Franz-Anton Henneke, Ralf Düllberg und neu Andreas Jakob als Ersatz-Kassenprüfer werden in offener Wahl einstimmig bei eigener Enthaltung ge- bzw. wiedergewählt.
Hauptmann Peter Erb bedankt sich bei Dirk Leismann für die Kassenprüfungen in den letzten zwei Jahren.

TOP 6 – Wahl Hauptmanns
Die erste Amtszeit von Hauptmann Peter Erb endet am heutigen Tag. Peter Erb geht kurz auf die Dinge ein, die in dieser ersten Amtszeit anstanden. Auf Wunsch des Geschäftsführenden Vorstandes stellt sich Peter Erb für eine zweite Amtszeit zur Verfügung. Die Generalversammlung dankt ihm mit großem Applaus.
Der stellvertretende Hauptmann Uli Risse übernimmt die Leitung der Generalversammlung und lässt über die Besetzung des Hauptmannsposten abstimmen.
Peter Erb wird bei offener Wahl einstimmig für weitere drei Jahre wiedergewählt und übernimmt daraufhin erneut die Leitung der Versammlung.

TOP 7 – Wahl des stellvertretenden Schriftführers
Auch die Amtszeit von Friedhelm Möller als stellvertretendem Schriftführer endet am heutigen Tag. Aufgrund der Altersregelung kann Friedhelm Möller nicht noch einmal für dieses Amt kandidieren. Peter Erb dankt Friedhelm Möller für dessen stetigen Einsatz und die geleistete Arbeit in den vergangenen sechs Jahren.
Als möglichen Nachfolger schlägt der Geschäftsführende Vorstand den Schützenbruder Dirk Spitthoff vor; weitere Vorschläge aus Reihen der Generalversammlung gibt es nicht. Dirk Spitthoff wird daraufhin bei offener Wahl einstimmig zum neuen stellvertretenden Schriftführer gewählt.

TOP 8 – Ergänzungswahlen zum Allgemeinen Vorstand
Schützenhauptmann Erb bedankt sich auch bei den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Die einzelnen Listen trägt er Kompanieweise vor, im Anschluss die Vorschläge des Vorstandes. In offener Abstimmung werden die vorgeschlagenen Schützenbrüder einstimmig in den Vorstand gewählt. Bei einigen Vorschlägen gab es Enthaltungen der Betroffenen. Die ausgeschiedenen Mitglieder des Allgemeinen Vorstandes werden ebenfalls verlesen. Anschließend gibt der Hauptmann nachrichtlich Wahlergebnisse aus den Kompanien bekannt.


TOP 9 – Ehrungen
Die Arnsberger Bürgerschützengesellschaft sieht Ehrung für langjährige Mitgliedschaften und die Verleihung von Ehrenzeichen für besondere Verdienste vor.
Elf Schützenbrüder werden für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet und acht Schützenbrüder für 50-jährige Mitgliedschaft. Die anwesenden Jubilare werden zur Übergabe des Ehrenzeichens nach vorne gebeten.

Anschließend werden durch die Gesellschaft folgende Ehrenzeichen verliehen:
Das Ehrenzeichen in Bronze an die Schützenbrüder Ralf Arnold und Axel Widekind aus der 3. Kompanie, das Ehrenzeichen in Silber erhalten die Schützenbrüder Fridbert Kölsch (3. Kompanie) und Christof Tholen (1. Kompanie) und das Ehrenzeichen in Gold erhalten die Schützenbruder der 3. Kompanie Hans Eickhoff und Friedhelm Möller.

TOP 10 - Verschiedenes
Der stellvertretende Hauptmann Ulrich Risse bittet bei der traditionellen Hutsammlung um großzügige Spende, da dieses Geld für die Jugendarbeit des Blasorchesters Verwendung findet.
Hauptmann Peter Erb gibt einige Termine bekannt und bedankt sich gesondert bei folgenden Schützenbrüdern für ihren Einsatz. Diese sind:
-  Hans Eickhoff und Thorsten Krupa (für die Arbeiten an unserer Internetseite)
-  Franz-Jörg Schulte, Boris Golz und Wolfgang Becker (für die Fotos)
-  Werner Bühner und Rainer Laudage (für die Videos)

Untermalt wird die gesamte Generalversammlung durch eine Power - Point - Präsentation, die der stellvertretende Hauptmann Uli Risse erstellt hatte. Hauptmann Peter Erb dankt ihm dafür.

Frank Tarnas von Blasorchester bittet die anwesenden Schützenschwestern und -brüder mal zu überlegen wer Proberäume für die neu gegründete BigBand des Blasorchesters zur Verfügung stellen könnte.

Der Tradition folgend, spricht der Ehrenhauptmann Georg Schelle seinem Nachfolger und dem gesamten geschäftsführenden Vorstand den Dank der Versammlung aus.

Mit dem Jubellied der Bürgerschützen wird die Versammlung pünktlich um 19.30 Uhr beendet.





               
gez. Jörg Werdite                                                                       gez. Peter Erb
Schriftführer                                                                              Hauptmann